Alfred König

 
Alfred König                     

 

 

 

 

  

koenig.alfred♥koenig-konzept♠com
089 / 89 82 77 98-1

 

 

Was hat jemand, der eigentlich Pädagoge für psychosomatische Gesundheitsbildung ist, in der Druckmedienbranche und Werbewelt zu suchen? Kurz gesagt: Er ist jedenfalls nicht in Branchenzwängen gefangen und er blickt gewohnheitsmäßig über den Tellerrand hinaus – auch noch nach deutlich über einem Vierteljahrhundert selbstständiger Tätigkeit, in der schöne Papiere und Druckproduktion  immer einen großen Platz eingenommen haben.

Begonnen hat es damit, dass ich bereits 1982 parallel zu meinem Studium die ‚Papierwerkstatt Alfred König‘ gegründet hatte, was jedoch weniger von Gewinnstreben, als von meiner Liebe zum Papier und zum geschriebenen und gedruckten Wort beeinflusst war. Die Fertigung von Einband-Buntpapieren und Bucheinbänden in Handarbeit haben mich auf Dauer aber leider nicht satt gemacht.

So ging zeitgleich mit der Geburt meiner Tochter* bereits 1988 die Idee des Papiersuchdienst® an den Start, den  mein Team und ich – angepasst an die Bedürfnisse der vernetzten Welt – weiterhin als einen befriedigenden Teil unserer Arbeit begreifen. Ebenso wie unseren Produktionsservice, den wir auch nach meiner Zeit als Geschäftsführer der Ende 2010 aufgelösten König und Lerch OHG erfolgreich weiter entwickeln.

 

Persönlich gilt meine Aufmerksamkeit zwischenzeitlich jedoch auch meiner Beratungs- und Vortragstätigkeit, meiner Arbeit als Textgestalter und Fachjournalist und der ständigen Weiterentwicklung meiner Theorie der haptischen Kommunikation. Letztere ist vor dem Hintergrund meiner psychosomatischen Arbeit zu verstehen und verbindet sich vortrefflich mit meinen Tätigkeiten in der Medien- und Werbewelt. Insgesamt formt sich aus diesen verschiedenen Aktivitäten mein Verständnis als Unternehmensberater, als der ich mich natürlich auch weiterhin für die Belange der Druckmedien- und Papierbranche engagiere.

 

Schon immer bestand mein Selbstverständnis darin, scheinbar voneinander getrennte Themenwelten zu verbinden und mit anderen intensiv vernetzt zu sein, seien dies nun Papierhersteller und Papierhändler, Drucker und Verarbeiter, Kreative oder Endkunden. Ich stelle nicht Konkurrenz in den Vordergrund, sondern Kooperation. Und sehe eine gelungene Kommunikation als den Anfang und das Ende von allem.

 

In diesem Sinn freue ich mich, weiter mit Ihnen zusammenarbeiten zu dürfen. Sie können von mir weiterhin alles erwarten, für das Sie mich kennen – und deutlich mehr darüber hinaus.

 

 

* Auch die Nachfolge ist gesichert, da meine Tochter Alina König nun schon seit 2012 nicht nur mich und meine vielfältigen Interessen und Aktivitäten organisieren hilft, sondern zunehmend auch selbst Motor ist, beispielsweise Kopf und Herz unserer Website www.schwer-entflammbar.com ist.